Kreditarten: Die gängigsten und wichtigsten im Überblick

0

6Die meisten Bankkunden kennen sich mit dem Baukredit aus, mit dem Dispo oder mit dem Konsumentenkredit. Gewerbetreibende bekommen andere Kreditarten geboten. Ein Überblick über die gängigen Darlehensvarianten.

Verschiedene Kreditarten: Mehrere Anbieter und Offerten

Wenn unsere Eltern und Großeltern einen Kredit brauchten, machten sie sich keine Gedanken um verschiedene Anbieter und deren Kreditarten. Sie gingen zur Hausbank und erhielten doch das benötigte Geld. Ein Vergleich von Zinsen oder überhaupt der Konditionen fand nicht statt, das Vertrauen in die Bank war groß.

Das hat sich heute geändert, zumal es längst nicht mehr nur die Möglichkeit gibt, einen Kredit bei der Bank vor Ort aufzunehmen. Auch Onlineangebote sind attraktiv, dazu kommen private Kreditgeber oder das sogenannte Crowd Funding.

Wer den Überblick behalten will, nimmt eine erste Planung mit dem Kreditrechner vor. Außerdem ist es gut zu wissen, welche Arten von Krediten überhaupt für Privatpersonen oder Gewerbetreibende infrage kommen und wonach sich diese unterscheiden.

Kreditarten nach Kreditgebern unterteilt

Bankkredite locken immer noch die meisten Interessenten an, in der Regel werden die klassischen Bankkredite vergeben.

Unterschieden werden hier zum Beispiel:

  • Ratenkredite
  • Konsumenten- oder Verbraucherkredite
  • Autokredite
  • Immobiliendarlehen
  • Händlerkredite
  • Dispokredit

Auch wenn diese Kreditarten jeweils einen anderen Namen tragen, ist handelt es sich doch in der Regel immer um Ratenkredite, die in festen Raten zurückzuzahlen sind. Der Kreditnehmer wird bei der Schufa vermerkt und muss auf das geliehene Geld Zinsen zahlen. Die Laufzeit kann meist frei vereinbart werden und richtet sich nach der Kreditsumme und der Bonität des Kreditnehmers. Bankkredite können auch zweckgebunden sein, wie das bei einem Immobilien- oder Kfz-Kredit der Fall ist.

Wird nach den Kreditgebern unterteilt, müssen an dieser Stelle auch noch die Privatkredite genannt werden, die von Privat an Privat vergeben werden. Ebenso sind die Arbeitgeberkredite relevant, die von einem Arbeitgeber an den Mitarbeiter vergeben werden. Die Rückzahlung erfolgt hier meist über eine Einbehaltung eines Lohnanteils, bis die Kreditsumme getilgt ist. Das hat den Vorteil, dass dafür kein Eintrag in die Schufa fällig wird.

Lieferantenkredite hingegen sind für Privatleute uninteressant, sie werden meist von einem Unternehmer an einen Gewerbekunden vergeben. Das ist ähnlich wie beim Rechnungskauf, bei dem der Kunde auch erst später die Ware bezahlen muss.

Wer glaubt ein Rentner bekommt keinen Kredit mehr, der täuscht sich. ( Lizenzdoku : Adobe Stock - fizkes)

Wer glaubt ein Rentner bekommt keinen Kredit mehr, der täuscht sich. ( Lizenzdoku : Adobe Stock – fizkes)

Kreditarten nach Zielgruppen unterteilt

Auf der einen Seite stehen die privaten Kreditnehmer, auf der anderen Seite die Gewerbetreibenden, die ebenfalls zum Kreditnehmer werden können.

Die Kreditarten können hier auch nach verschiedenen Berufsgruppen unterschieden werden, sodass zum Beispiel wie folgt nach Krediten unterschieden wird:

  • Kredite für Beamte
  • Kredite für Angestellte
  • Kredite für Freiberufler und Selbstständige
  • Kredite für Rentner
  • Kredite für Auszubildende und Studenten

Diese Unterscheidung ist bei vielen Banken üblich, denn die einzelnen Berufsgruppen bekommen verschiedene Konditionen für ihre Kredite angeboten. Vor allem bei Freiberuflern und Selbstständigen wird das Kreditausfallrisiko hoch eingeschätzt, auch Rentner liegen nicht zwingend hoch im Kurs bei den Kreditgebern. Erstere müssen immer damit rechnen, dass das Einkommen nicht regelmäßig ist und auch mal einen Monat ganz wegfallen kann.

Bei letzteren Kreditnehmern ist das Sterberisiko und damit der mögliche Verlust für die Bank größer. Azubis und Studenten haben aufgrund eines geringen Einkommens meist keine Chance auf einen hohen Kredit und müssen sich mit wenig geliehenem Geld zufriedengeben.

Gerade für diese Gruppen ist es besonders wichtig, die Konditionen für Ratenkredite zu vergleichen, ehe sie sich für ein Angebot entscheiden.

Auch ein Autokredit ist bei jeder Bank möglich ( Lizenzdoku: Adobe Stock- Creativa Images )

Auch ein Autokredit ist bei jeder Bank möglich ( Lizenzdoku: Adobe Stock- Creativa Images )

Kreditarten nach der Laufzeit unterteilt

Die Laufzeit spielt eine große Rolle bei der Kreditfinanzierung, denn sie bestimmt zum einen die Höhe der monatlich zu zahlenden Raten, zum anderen wirkt sie sich auf die Zinsen aus. Eine lange Laufzeit bei niedriger Kreditsumme geht meist mit hohen Zinsen einher, denn die Banken wollen sich gegen das Ausfallrisiko absichern.

Ansonsten sind Kredite wie folgt zu unterteilen:

  • kurzfristige Kredite mit einer Laufzeit von bis zu einem Jahr
  • mittelfristige Kredite mit einer Laufzeit ab einem bis zu vier Jahren
  • langfristige Kredite mit einer Laufzeit über vier Jahren

Kreditarten nach dem Verwendungszweck unterteilt

Der Verwendungszweck spielt ebenfalls eine Rolle für die Angabe der Kreditarten. Dies ist insofern wichtig, weil sich viele Banken das geliehene Geld besonders absichern. Ein Immobilienkredit ist dafür ein gutes Beispiel, hier wird als Sicherheit das Gebäude oder das Grundstück gesetzt.

Sollte der Kreditnehmer nicht mehr zahlungsfähig sein, kann die Bank auf diese Sicherheit zugreifen und damit die Verbindlichkeiten des Kreditnehmers begleichen. Oft bleibt dabei aber noch eine Restschuld übrig, sodass der Schuldner trotz des veräußerten Grundstücks immer noch Schulden bei der Bank hat. Der Kredit ist damit also nicht beglichen!

Die gängigsten Kreditarten, die nach dem Verwendungszweck unterteilt werden, sind die folgenden:

  • Autokredit
  • Immobilienkredit
  • Umschuldungskredit oder Forwarddarlehen
  • Dispokredit
Neben dem Kredit, der direkt nach der Beantragung vergeben werden kann und der sich dementsprechend als Sofortkredit bezeichnet, gibt es noch weitere Kreditarten, bei denen es nach der Summe geht. (Lizenzdoku: Adobe Stock- HBS)

Neben dem Kredit, der direkt nach der Beantragung vergeben werden kann und der sich dementsprechend als Sofortkredit bezeichnet, gibt es noch weitere Kreditarten, bei denen es nach der Summe geht. (Lizenzdoku: Adobe Stock- HBS)

Kreditarten nach der Summe unterteilt

Neben dem Kredit, der direkt nach der Beantragung vergeben werden kann und der sich dementsprechend als Sofortkredit bezeichnet, gibt es noch weitere Kreditarten, bei denen es nach der Summe geht. Ein Kleinkredit wird seitens der Bank meist auf Summen zwischen 500 und 3000 Euro festgelegt, wobei manche Banken hier sogar noch in Mikro- und Kleinkredite unterscheiden. Ein Mikrokredit wird dann über eine Summe von höchstens 1000 Euro vergeben.

Das Geld muss umgehend zurückgezahlt werden, Laufzeiten von unter einem Jahr sind üblich. Das Gegenstück zum Kleinkredit ist der Baukredit, der über mehrere Hunderttausend Euro abgeschlossen wird. Das Geld erhält der Kreditnehmer in einer Summe und muss es zweckgebunden ausgeben.

Möglich ist auch, dass das Geld aus dem Kredit in bestimmten Beträgen ausgezahlt wird, die sich nach dem Baufortschritt richten. Ist zum Beispiel das Fundament fertiggestellt und kommt die Rechnung der Firma, wird diese bei der Bank eingereicht und der entsprechende Betrag wird angewiesen. Der Kreditnehmer kann dann die Rechnung begleichen.

Übliche Konsumentenkredite belaufen sich meist auf Summen zwischen 5.000 und 20.000 Euro, die Zinsen sind moderat oder es werden sogar Minuszinsen angeboten. Wer sich für einen solchen Kredit interessiert, sollte sich unbedingt vor Kreditaufnahme umfassend informieren und entsprechende Vergleiche der Anbieter vornehmen. Die Zinsen sind sehr unterschiedlich und die Kreditgeber fordern dementsprechend unterschiedlich viel Geld zurück.

Bei den meisten Krediten ist von der Schufa die Rede, doch diese kommt nicht immer zum Tragen. ( Lizenzdoku: Adobe Stock- marcus_hofmann )

Bei den meisten Krediten ist von der Schufa die Rede, doch diese kommt nicht immer zum Tragen. ( Lizenzdoku: Adobe Stock- marcus_hofmann )

Kredite ohne Schufa

Bei den meisten Krediten ist von der Schufa die Rede, doch diese kommt nicht immer zum Tragen. Es gibt mittlerweile Kredite ohne Schufa. Allerdings sollten Verbraucher hier vorsichtig sein. Viele windige Angebote setzen auf die Schufafreiheit und werben mit hohen Auszahlungssummen, ohne dass diese in der Schufa erscheinen.

Bei Klein- oder Mikrokrediten mag das noch nachvollziehbar sein, doch bei hohen Summen lässt keine Bank diesbezüglich mit sich verhandeln. Anders sieht es bei einem Kredit aus dem Ausland aus, der häufig als Schweizer Kredit angepriesen wird. Er verzichtet auf die Einsichtnahme in der Schufa und vergibt die geforderten Kreditsummen anhand eines Nachweises der Bonität.

So müssen beispielsweise die letzten drei Gehaltsabrechnungen eingereicht werden, teilweise wird ein Nachweis für die unbefristete Anstellung im aktuellen Job gefordert. Außerdem sind die Summen, die hier erhältlich sind, begrenzt, belaufen sich aber je nach Anbieter auf einige Tausend Euro. Teilweise werden auch bis zu 100.000 Euro ohne Eintrag in der Schufa angeboten.

Natürlich müssen aber auch diese Kredite zurückgezahlt werden, sodass es sich künftige Kreditnehmer gut überlegen sollten, ob sie einen solchen Kredit aufnehmen wollen oder nicht. Immerhin lehnen die Banken im Inland nach sorgfältiger Prüfung des Kreditantrags diesen ab und schützen damit auch den Verbraucher vor einer Überschuldung.

Über den Autor

Avatar

Lassen Sie eine Antwort hier